Johannes Schweiger

Achern

Johannes Schweiger

„In 2014 hatte ich zum ersten Mal Kontakt mit dem Zeichnen. Farbe war für mich zu diesem Zeitpunkt kein Thema. Es kam nur schwarz-weiß in Frage. Im darauffolgenden Jahr erlernte ich autodidaktisch das Zeichnen und verfeinert in vielen Versuchen meine Technik. Dieser Prozess wird jedoch nie enden. Heute zeichne ich vorwiegend mit Bleistift auf weißem Zeichenkarton, oder mit weißen Buntstiften auf schwarzem Karton. Auch Kreide und Kohle werden künftig eine Rolle spielen. Ich zeichne nicht nur Porträts, sondern versuche mich auch an ungewöhnlichen Projekten. Dabei spielt Licht und Schatten für mich eine wichtige Rolle. Bei allen Zeichnungen ist mir wichtig, dass der Betrachter mit seiner Fantasie das Bild selbst vollenden, oder ergänzen kann."