Christiane Messerschmidt

Rheinau

Christiane Messerschmidt

„Die von mir bearbeiteten Steine „leben“, da in ihnen eine Spannung sichtbar wird, die das scheinbar Festgestellte sprengt. Sie wirken lebendig, weil sie ein Spiel mit Bewegung und Hemmung treiben und eine Verwandlung der Materialität sichtbar machen. Zweck dieses Spieles ist es, die Seele des Steins, seine lebendige Kraft sichtbar werden zu lassen, indem Bewegung zu Licht und Licht zu Bewegung wird. Der künstlerische Gestaltungswille geht dabei mit dem Material, hütet es eher, als dass er ihm seinen Willen aufzwingt, reflektiert die Möglichkeiten und entwickelt daraus eine Dynamik, die gesehen werden kann."