Anja Hüllner

Akt-und Portraitzeichnungen mit Kohle, Bleistift oder Rötelkreide

Anja Hüllner

Was hat sich für Sie seit Ihrer ersten #Szene Bühl verändert?

Die Szene Bühl ist eine wunderbare Möglichkeit, seine Kunstwerke einem breiteren Publikum zu präsentieren. Es bietet sich die Gelegenheit, mit anderen Kunstliebhabern und Künstlern ins Gespräch zu kommen. Die Vielfalt und Kreativität der dargebotenen Kunst sind immer wieder erneut Inspiration für mich.

Welchen Rat würden Sie angehenden Künstlerinnen und Künstlern geben?

Die Kunst ist Leidenschaft und Leidenschaft will gelebt werden.

Welcher Ort in der Region inspiriert Sie/lässt Sie träumen?

Es gibt viele schöne Orte für mich hier in der Region, vor allem am Rhein oder/ und im Schwarzwald, aber wenn ich einen Moment benennen müsste, ist es:

Im Winter früh morgens hoch zur Hornisgrinde.
Es liegt frischer Schnee von der Nacht.
Am Mummelsee ist alles noch verschlafen.

Und ich bin ganz allein unterwegs, warte auf den Sonnenaufgang und die ersten Fotografen, die das Erlebnis mit mir teilen wollen.